Vita
Links

Medizinrechtliche Beratung und Auskünfte bei echten oder vermeintlichen Behandlungsfehlern

Zunächst darf man in der heutigen Zeit erwarten, dass in der eigenen Behandlung der so genannte „medizinische Standard“ eingehalten wird. Komplikationen sind jedoch nicht immer zu vermeiden und Fehler werden gemacht.

Der überwiegende Teil aller Auseinandersetzungen zwischen Arzt und Patient betrifft Umstände in der Erkennung und Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparates. Selten geht etwas schief, mit negativen Folgen für die Gesundheit und das Wohlbefinden eines Patienten, aber wenn eine ärztliche Maßnahme, sei es eine diagnostische oder therapeutische, nicht zum erwünschten Erfolg führt, können mehrere Faktoren die Ursache sein:
Misserfolge in der Behandlung, die unvermeidlich sind und nicht auf fehlerhaftes ärztliches Tun zurückzuführen sind, Fehler in der Behandlung, die dem Arzt nicht hätten unterlaufen dürfen und Fehler durch Unterlassung einer notwendigen diagnostischen oder therapeutischen Maßnahme.
Zwischen diesen Möglichkeiten zu unterscheiden ist schwierig. Professor Baumgaertel kann Ihnen beratend zur Seite stehen und eine geschulte Meinung abgeben, wenn sie den Verdacht haben, ein Behandlungsfehler habe zu einem körperlichen Schaden geführt, den der Arzt zu verantworten hat. So kann dazu beigetragen werden, dass Sie gegebenenfalls über die Schlichtungsstellen der Ärztekammern zielgerichtet zu ihrem Recht kommen oder Stress und Kosten sparen, wenn eine qualifizierte Analyse des Falles zeigt, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Behandlungsfehler vorliegt. Als Gutachter und Sachverständiger für Gericht, Schlichtungsstellen und Versicherungen ist Professor Baumgaertel regelmäßig tätig, sogar im Ausland. Objektiv zu beurteilen ist dabei oberstes Gebot.


  »Leistungen in der Praxis«
»Impressum«